Montag, 11. April 2016

Butterkeks-Torte


Die Butterkekstorte ist auch als Kalter Hund bekannt. Sehr rasch und einfach zubereitet. Lezithin ist in der Schokolade eigentlich schon enthalten. Ich hatte aber noch Lezithin im Schrank. Ein Zusatz, der die Masse noch besser emulgiert.  Für ein Dessert vielleicht etwas zu üppig, aber für den Nachmittagstee am Sonntag gut geeignet. 

Viel Spaß beim Nachbereiten.
Anna

Zutaten für 20 Stück:
400 g Milchschokolade
200 g Blockschokolade (=Haushaltsschokolade oder Kochschokolade)
140 g Kokosfett
200 ml Sahne
1 Pkt. Vanillezucker
Rumaroma nach Geschmack (1/2 Phiole) optional
1 EL Lezithin optional
400 g Butterkekse

1 Kastenform 30 X 11 cm (obere Öffnung), 1 Double Boiler = 1 Topf und 1 Metallschüssel, die darauf passt.

  1. Vorbereitung: Kastenform mit einem Streifen Backpapier auslegen.
  2. Milchschokolade in Stücke brechen. Blockschokolade zerhacken. Alles in die Metallschüssel geben.
  3. In  dem Topf 2 cm Wasser zum Kochen bringen. Metallschüssel daraufstellen. 
  4. Schokolade über dem Dampf zum schmelzen bringen. Mit einem Kochspachtel ab und zu langsam umrühren.
  5. Inzwischen Sahne, Kokosfett, Lezithin und Vanillezucker zum Kochen bringen. Rumaroma hinzufügen.
  6. Alles über die geschmolzene Schokolade schütten und gut verrühren.
  7. Kastenform mit Butterkeksen auslegen. Dort wo keine Ganzen Kekse mehr hineinpassen, die Kekse mit einem scharfen Messer zurechtschneiden. Die Kekse sollen eng zusammen liegen. Pro Reihe entsteht durch die Erweiterung der Kastenform mehr Platz.
  8. Ein kleiner Schöpflöffel voll Schokocreme darüber verteilen. Mit einem Kochspachtel die Schokocreme glatt streichen. 
  9. Nächste Reihe Butterkekse spiegelverkehrt in die Schokocreme legen. Mit Schokocreme bedecken. 
  10. Vorgang solange wiederholen bis alle Butterkekse aufgebraucht sind. 
  11. Mit einer Schokocremeschichte abschließen.
  12. Auskühlen lassen.
  13. Mit Frischhaltefolie bedecken und mindestens 6 Stunden in den Kühlschrank stellen. (Am besten über Nacht)
  14. Mit einem glatten Messer die Masse von den Rändern ohne Backpapier lösen. Mit den beiden Backpapierenden herausziehen. Auf ein Schneidbrett stellen. Backpapier beseitigen.
  15. Mit einem scharfen Messer 20 Scheiben schneiden. Messer zwischendurch abwischen, damit keine Bröseln sich auf der Schokodecke absetzen.
  16. Kalt servieren. Rest im Kühlschrank aufbewahren.


Kommentare:

  1. und noch immer kenn ich diesen Klassiker nicht persönlich... sowas! Weder gemacht noch gegessen, und das in meinem Alter, unglaublich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...ich war auch ganz überrascht, dass ich so etwas einfaches nicht schon früher ausprobiert habe...

      Löschen
  2. ach.... der gute alte "kalte Hund" ... Klassiker meiner Kindergeburtstage ....
    Danke, dass Du ihn aus der tiefen Schublade hervorgeholt hast!
    Ich pinne ihn mir jetzt an meine Pinterest Wand, damit er nicht vergessen wird!

    Liebes Bussi aus Hannover
    mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Pinnen Liebe Mo. Das sollte ich auch wieder einmal tun.
      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen
  3. Liebe Anna,
    da kann ich mich meiner "Vorschreiberin" nur anschließen: Wunderbar, dass Du dieses Rezept hier eingestellt hast. Auch bei mir sind das wunderschöne Kindheitserinnerungen pur! Danke dafür!
    Alles Liebe Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heidi für das nette Feedback. Ich habe sie inzwischen auch noch einmal für ein Geburtstagskind gemacht. So bleibt die Tradition erhalten.

      Liebe Grüße
      Anna

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...