Mittwoch, 8. Februar 2017

Cupcakes mit Eiersatz


Jemand hatte uns  eine Dose 3-Pauli Eiersatz geschenkt. Nachdem die Dose lange genug ungeöffnet im Schrank stand, wollte ich den Eiersatz doch einmal testen. Der Inhalt war eine Mischung aus Xanthan, Erbsenprotein, Reismehl, Maisstärke, gehärtetes Pflanzenfett und einen Emulgator.

Ich entschied mich für Cupcakes und war von dem Ergebnis angenehm überrascht. Weniger gefiel mir, dass die Dose relativ groß ist und sie nach Anbruch im Kühlschrank gelagert werden muss. Portionspäckchen wären da sicher praktischer.

Von Weihnachten hatte ich auch noch Sahnepuddingpulver übrig. Ein Päckchen davon verwendete ich für das Topping. Super lecker!

Viel Spaß beim Nachbacken
Anna


Zutaten für 24 Cupcakes:
30 g Ei-Ersatz
120 ml Wasser
200 g Zucker
200 ml neutrales Speiseöl
200 ml Milch
300 g Mehl
1 Pkt Backpulver
Für die Creme:
500 ml Milch
1 Pkt Sahnepuddingpulver
160 g Zucker
250 g Butter, weich

  1. Backrohr auf 180 °C vorheizen. 
  2. Backförmchen in die Mulden der Backformen verteilen.
  3. Teig: Eiersatzpulver mit Wasser glatt rühren. Dann mit dem Handmixer/Rühreinsätze schaumig aufschlagen.
  4. Zucker hinzufügen und weiter auf höchster Stufe rühren.
  5. Speiseöl und Milch nach und nach hinzufügen.
  6. Mehl mit Backpulver vermischen. Nach und nach hinzufügen.
  7. Teig in die Backformen verteilen.
  8. In das Backrohr geben und 25 Minuten backen. Herausnehmen und die 2. Backform hineinstellen. Ebenso 25 Minuten backen.
  9. Kurz abkühlen lassen und dann aus den Mulden heben. Fertig auskühlen lassen.
  10. Creme: Sahnepuddingpulver mit etwas Milch anrühren.
  11. Restliche Milch mit dem Zucker zum Kochen bringen.
  12. Zur Seite ziehen und das angerührte Pulver einrühren.
  13. Wieder auf die Platte ziehen und 1 Minute unter Rühren köcheln lassen.
  14. In eine Schüssel gießen. Mit einer Frischhaltefolie abdecken und kalt stellen.
  15. Sobald die Masse vollständig abgekühlt ist - sie soll sich kühl anfühlen aber nicht kalt sein - aus dem Kühlschrank nehmen.
  16. Butter mit dem Handmixer/Rühreinsätze schaumig rühren.
  17. Teelöffelweise den Pudding hinzufügen und auf niederster Stufe rühren. Das geht eine Weile. 
  18. Halbe Masse in einem Dressiersack füllen und mit großer Sterntülle auf die Cupcakes von aussen nach innen dressieren.
  19. 1 bis 3 Stunden kalt stellen.




Kommentare:

  1. Schön wieder einmal von dir zu lesen, liebe Anna. Und wieder bin ich über den Eier-Satz gestolpert...

    AntwortenLöschen
  2. Ei-Ersatz habe ich auch noch nie ausprobiert, spannend.

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...